Facebook gekündigt

image

Nach drei Wochen kann ich sagen, dass es die richtige Entscheidung war. Vermisst mich jemand? Vermisse ich jemanden? Nein.
Ich schreibe nun wieder mehr E-Mails und telefoniere mehr. Auch empfange ich mehr Newsfeed (RSS) und Newsletter, die man nur geschickt filtern und automatisiert ordnen muss. Dann entgeht einem auch kein Thema.
Danke für die zurückgewonnene Lebensqualität und Würde.

Jonathan Meese und der „Systemfehler Demokratie“

Jonathan Meese (2009) CC BY-SA 3.0 de Jan Bauer
Jonathan Meese (2009)
CC BY-SA 3.0 de Jan Bauer

Einer der profiliertesten Künstler Deutschlands hetzt gegen die Demokratie, und eigentlich kann man anschließend nichts anderes tun als sein Parteibuch abzugeben.

Jonathan Meese führt in seiner fast 80 Minuten dauernden Performance dem Betrachter vor, wie sich Adolf Hitlers gebrüllte Reden angefühlt haben – eine Selbsterfahrung, die jeden Geschichtsunterricht blass und unnütz erscheinen lassen.

https://www.youtube.com/watch?v=E2NBKfRvwkc

Meese weist auf unheilbare Webfehler der heutigen Demokratien hin und zwingt so zu radikalem Denken im besten Sinne.

Ist sein Rückzug auf kindliches Spielen wirklich die eingenommene Position? Mitnichten! Meese geht gerade im Bewußtsein der Geschichte neue Wege, läßt seine Meisterhaftigkeit nur sparsam dosiert durchschimmern, damit der Betrachter sich wieder „der Sache“ zuwenden kann.

Wir warten weiter neugierig auf seine Wagner-Festspiele.

www.jonathanmeese.com

Plädoyer für eine 6-Tage-Woche

Lassen Sie uns den Montag einfach ersatzlos streichen! Die Woche bestünde von da an nur noch aus sechs statt sieben Tagen.

Das hat erstmal nur Vorteile. Das Jahr bliebe mit 365 Tagen unverändert, macht also etwas mehr als 60 Wochen. Fussballspiele der Champions League oder des DFB-Pokals könnten sogar am Wochenende stattfinden! Werktage wären dann Dienstag bis Freitag, das Wochenende bliebe wie gehabt.

Das Oldenburger Meta-Medium